Petitionen

Unsere Petitionen/ Petitionen die wir hervorheben wollen:

  • In der Türkei wird massiv gegen freie Berichterstattung vorgegangen. In keinem anderen Land der Welt sind mehr Journalistinnen oder Journalisten eingesperrt. Amnesty fordert die Freilassung all jener, die wegen ordentlicher Berichterstattung inhaftiert wurden. Insbesondere des Menschrechtsverteidigers und Amnesty-Vorstands in der Türkei Taner Kilic. Bitte unterstützt unsere Petition dazu:
    https://www.amnesty.org/en/get-involved/take-action/free-the-rights-defenders-in-turkey/
  • In Mexiko sind 43 Studenten „verschwunden“, die zu einer Demonstration unterwegs waren. Eine Expertengruppe der Interamerikanischen Kommission für Menschenrechte erhebt jetzt schwere Vorwürfe gegen Polizei, Militär und die Regierung. Insgesamt sollen 25.000 bis 27.000 Menschen sollen in Mexiko „verschwunden“ sein. Angehörige von „Verschwundenen“ werden eingeschüchtert und unter Druck gesetzt. Ihr könnt helfen, dass die Fälle aufgeklärt werden, indem ihr an die Behörden schreibt:

    Briefe gegen das Vergessen

Die neuesten Petitionen von Amnesty International Deutschland:

Urgent Actions:

Urgent Actions sind die denkbar schnellste und effektivste Form des Eingreifens, um das Leben akut bedrohter Menschen zu schützen.

Briefe gegen das Vergessen:

Täglich werden Menschen weltweit festgenommen, bedroht, gefoltert, getötet. Weil sie ihre Meinung sagen, sich für die Menschenrechte in ihrem Land einsetzen oder mit friedlichen Mitteln ihre Regierung kritisieren. Gewaltlose politische Gefangene verschwinden oft für Jahre hinter Gittern – ohne faires Gerichtsverfahren und unter unterschiedlich schwierigen Haftbedingungen. Die Gefahr, dass sie vergessen werden, ist groß. Darum brauchen sie unseren Schutz, unsere Solidarität, unseren Einsatz!

29. März 2020